Thomas Pail
Geburtstag: 10. Juni 1986
Wohnort: Salzburg

Geboren bin ich am 10. Juni 1986. Ich lebe hier in der schönen Stadt Salzburg in Österreich, wo ich derzeit noch das Studium der Rechtswissenschaften absolviere.
Meine Kreativität lebe ich in meiner Fotografie aus sowie in Beiträgen, die ich für meine eigene Seite sowie als Gastautor für andere Medien schreibe.
Ich genieße jeden Tag als wäre es mein letzter, versuche immer das Beste aus einer Situation zu machen und lebe einfach mein Leben nach meinem Motto „Vivi la tua Vita“.

About me:

Name: Thomas Pail
Frühere Spitznamen: Tommy (So dürfen mich aber nur besondere Freunde nennen!)
Alter/Geburtstag: 28 / 10. Juni 1986
Größe: 175 cm
Haarfarbe: Daran kann ich mich schon nicht mehr erinnern – trage Glatze.
Augenfarbe: blau-grün
Lieblingsmusik: Zucchero, Rolling Stones, House/Trance, liebe aber auch Opern und natürlich Nadine Beiler (Hat einfach eine mega Stimme!).
Lieblingsfilm: James Bond Reihe, The Rock, Der Mandant, The Wolf of Wallstreet, – ach da gibt es noch so viele gute Filme.
Lieblingsort: Da gibt es mehrere – top Favouriten sind Mailand, Venedig, New York und – ja natürlich – Los Angeles.
Lieblingsessen: Wienerschnitzel, Steak, italienische Küche, ach ich bin da Flexibel…
Lieblingsblumen: Rosen, Lilien
Lieblingsfarbe: rot und hmm… kommt darauf an bei was…
Single oder vergeben: single
Geschwister: keine
Drei Dinge, die ich auf eine einsame Insel mitnehmen würde: zwei ganz besondere Menschen und ein Handy oder Tablet zum Bloggen von all dem Blödsinn den wir auf der einsamen Insel machen.
Drei positive Eigenschaften von mir sind: spontan, zuverlässig, verrückt
Drei negative Eigenschaften von mir sind: etwas misstrauisch, sprunghaft, verrückt
Der wichtigste Mensch / die wichtigsten Menschen in meinem Leben sind: Ganz klar meine Familie und noch drei ganz besondere Freunde, die ich nicht mehr missen möchte.
Ohne das könnte ich nicht leben: Handy (der Klassiker)
In meiner Freizeit mache ich am liebsten: Golf spielen, Harley fahren, laufen, schwimmen, trainieren, in die Oper gehen oder einfach mal wieder richtig feiern gehen.
In 10 Jahren bin ich:  Gute Frage, ich weiß ja oft nichtmal was ich morgen bin.