Playboy rockt Baden-Baden – Veronika Klimovits ist Playmate des Jahres 2019

Playboy rockt Baden-Baden – Veronika Klimovits ist Playmate des Jahres 2019

Mittwochabend war es soweit – das große Geheimnis wurde gelüftet – Veronika Klimovits ist Playmate des Jahres.

Zuvor hatten die Playboy-Leser und -Fans auf playboy.de für ihre Favoritin unter den zwölf Playmates des vergangenen Jahres abgestimmt.

Das muss gefeiert werden, dachte sich auch Playboy Deutschland, die dafür das wohl schönste Casino der Welt in Baden-Baden zur ganz besonderen Eventlocation umgestalteten.

Fand hier bereits das Shooting mit den drei Finalistinnen statt, wurde an diesem Abend gefeiert bis in die frühen Morgenstunden.

Die Party nicht nur einfach gut, sondern vielmehr legendär, für mich – um dies bereits vorwegzunehmen – das beste Event in der schönsten Location, wo ich seit langem war.

Playboy-Chefredakteur Florian Boitin dazu: „Der ‚Playmate des Jahres‘-Award ist immer eines der ganz großen Veranstaltungs-Highlights im Playboy-Kalender. In diesem Jahr haben wir uns für den krönenden Abschluss der mehrmonatigen Leserwahl eine ganz außergewöhnliche Location ausgesucht. Das geschichtsträchtige und atmosphärisch einzigartige Casino Baden-Baden diente nicht nur als Shooting-Location für die Titelproduktion mit den drei Finalistinnen der ‚Playmate des Jahres-Wahl‘ 2019 – sondern war nun auch der perfekte Ort, um in einem glamourösen Ambiente und im Kreise zahlreicher prominenter Gäste bei coolen Drinks, guten Gesprächen und den Beats von DJ Schowi die Schönste aller Schönen zu feiern.“

Viel besser hätte ich das jetzt wohl kaum ausdrücken können. Hier traf Stilsicherheit auf Eleganz und Coolness mit einem Hauch Sexyness – kein Wunder bei den zahlreich anwesenden Playmates.

Nun muss man auch sagen, dieses Casino beeindruckt bereits, wenn man die Räumlichkeiten betritt. Prunkräumlichkeiten mit zahlreichen Skulpturen, raffinierten Details, Ornamenten, Stuck und kostbarem Inventar bieten eine extravagante, ja fast schon dekadent schöne Location für so ein Event.

Playmates, die geduldigst mit all den Gästen für Fotos posierten, zwischendrin Spieler an den Roulett- und Blackjack-Tischen, Bars mit hochwertigsten Spirituosen, ein Flying Dinner und ein Raucherbereich mit einem ganz besonderen Highlight versetzten die Gäste in eine ganz eigene Welt.

Am Dj-Pult heizte eine wahre Legende in der Hip-Hop-Szene den Gästen mit heißen Beats ein – DJ Schowi.

Dieser Name kommt euch bekannt vor? Na, wenn ich jetzt noch die Hip-Hop-Gruppe „Massive Töne“ erwähne, weiß wohl auch der letzte von euch, von wem hier die Rede ist – zumindest all diejenigen, die die 90er Jahre nicht komplett verschlafen haben.

Dies ließen sich auch zahlreiche prominente Gäste wie Alexandra Kamp, Regina Halmich, Gülcan Kamps, Leslie Mandoki, Diana Herold, Giuliana Farfalla, Adrian Can, Bachelor Andrej Mangold, Simone Voss, Mareike Spaleck, Gitta Saxx – und natürlich zahlreiche Playmates, zum Beispiel die Siegerin des vergangenen Jahres, Patrizia Dinkel, sowie die diesjährige Playmate des Jahres, Veronika Klimovits nicht entgehen.

Hier ein kleiner fotografischer Auszug dazu:

Mein Fazit:

Ja, es war der bereits beschriebene Mix, der diesen Event, speziell auch für mich, so besonders gemacht hat.

Meist feiert man in einem Club, die Gäste legen meist nicht sehr großen Wert auf Mode und der Dj legt immer nur den selben Kommerz auf, wie auch die vergangenen fünf Wochenenden zuvor – unspektakulär.

Ganz anders dieser Abend. Deutlich zu sehen – die Gäste haben sich herausgeputzt, stilsicher einen coolen Look kreiert, Zeit in das Styling investiert und – es hat sich sichtlich gelohnt. Stilsicher und elegant präsentierten sich die anwesenden Damen in tollen Abendroben, Cocktailkleidern und modischen Hosenanzügen – die Herren klassisch im Smoking, Dinner-Jacket oder Designeranzug mit allerlei modischen Accessoires. Prunkvoll und Glamourös der Rahmen – eine Freude für jeden Gentlemen.

Eine Freude waren auch die kulinarischen Köstlichkeiten vom bereits erwähnten Flying Dinner bis zu all den hochwertigen Spirituosen.

Für all die Raucher unter den Gästen wurde ein ganz besonderes Produkt präsentiert, was zum Erstaunen vieler, als Geschenk mitgegeben wurde – der IQOS 3. Weniger schädlich als die klassische Zigarette und cooler als eine E-Zigarette, hat dieses Gerät Potential zu einem coolen Lifestyleprodukt, sorgt es durch das enorme Erhitzen für echten Tabakgenuss.

Zu viel möchte ich davon jedoch noch nicht verraten, da ich nach einem ausgiebigen Test der unterschiedlichsten Tabaksorten einen eigenen Beitrag dazu schreiben möchte, mit allen wichtigen Informationen, meinen Erfahrungswerten und Fotos dazu. Der erste Test vor Ort hat mich auf jeden Fall bereits überzeugt.

Musikalisch absolut top – DJ Schowi. Die besten Clubs der Republik sind sein Zuhause und ist er unter anderem Resident im Berliner Cookies und in der ersten Liga, München. Paris, Moskau, Buenos Aires und Raves in den Favelas von Rio de Janeiro stehen ebenso auf der Agenda. Urban elektronisch – eine Mischung aus House, Disco, Booty Bass, UK Funky & Hip Hop 2.0 mit einer Prise Tropical und brasilianischem Baile Funk – so könnte man seinen Musikstil beschreiben.

Ein wundervoller Abend für alle Sinne in einer traumhaften Location mit bezaubernden Gästen – vielen Dank Playboy Deutschland – ihr habt alles richtig gemacht und es ist immer eine Freude für mich bei euch mit dabei zu sein.

Ich hoffe es gibt noch viele derartige Events von denen ich hier berichten kann.

In diesem Sinne nochmals Gratulation an die neue Playmate des Jahres 2019 Veronika Klimovits, vielen Dank für die Einladung und bis zum nächsten Mal!

Thomas Pail

Salzburgerin des Jahres Gala 2017

Salzburgerin des Jahres Gala 2017

Nach einem Jahr Pause war es wieder soweit. Das Gesellschaftsmagazin „Salzburgerin“ lud Samstagabend zur großen Gala in das Wyndham Grand Hotel Conference Centre, wo, durch eine Fachjury ausgewählte, Salzburgerinnen und Salzburger, mit dem Salzburgerin des Jahres Award für ihre besonderen Verdienste geehrt wurden.

31756912_Unknown

Kreativität, strahlende Gewinner, eine musikalische Vielfalt, spektakuläre Einlagen, zauberhafte Momente und ein köstliches Menü mit ausgewählten Weinen – so könnte man diesen besonderen Abend zusammenfassen.

Bereits bei der Eröffnung heizten Drumatical Theatre den Gästen mit Ihrer Trommelshow so richtig ein.

31755024_Unknown 31755072_Unknown

Kreativität und neue Formen des Arbeitens prägten den ersten Teil des Abends. Mit dem Zentrum der Visionen in Salzburg Urstein schuf die Kaindl-Hönig Firmengruppe einen ganz besonderen Ort der Begegnung. Ein Kompetenz- und Veranstaltungszentrum für kreative, innovative Unternehmen – die Zukunft des Arbeitens. Ein Sky-Restaurant, Hallenbad, Fitnessstudio, Seminar- und Tagungsräume, moderne Büros und ein Hotel – all das sind nur einige der Highlights dieses ganz besonderen Konzeptes.
Ich möchte das bewusst ganz besonders betonen, da dieses Projekt Vorbild für viele Unternehmer und Arbeitgeber sein könnte. Ein Ort der Kreativen, Ein Ort der Ideen und Visionen.

31755904_Unknown

Nach der Vorspeise ging es dann auch schon weiter mit der Preisverleihung. Hier wurden Salzburgerinnen und Salzburger für ganz besondere Verdienste geehrt. Im Detail möchte ich jetzt nicht auf alle Preisträger eingehen. Mehr dazu findet ihr sicherlich in der kommenden Ausgabe der Salzburgerin.

Über Awards freuen durften sich unter Anderem Doris Kiefel, Markus und Karin Zuckerstätter, Hermann Döllerer, Josef Prommegger, Gabriele Wieland und Alex Diehl. Bitte um Entschuldigung, falls ich jemanden vergessen habe.

Einen Award möchte ich dennoch hervorheben – der Sonderpreis an das Team der Krebshilfe Salzburg. Es gibt kaum eine Familie, die von dieser heimtückischen Krankheit nicht betroffen ist. Die Krebshilfe Salzburg leistet großes in den Bereichen Beratung, Hilfe, Aufklärung und Forschung. Dieses Engagement gehört gewürdigt.

Mehr über die Krebshilfe Salzburg findet ihr unter https://www.krebshilfe-sbg.at/home/.

31755312_Unknown

Der Abend verging wie im Flug. Ein großartiges Dinner mit einem abwechslungsreichen Programm machten diesen Abend kurzweilig. Von Klassik bis Soul war für jeden Musikliebhaber etwas dabei, Tanz, Akrobatik und eine spektakuläre Einlage mit BMX-Rädern brachten die Gäste zum Staunen.

Im Foyer traf man sich auf eine kühle Erfrischung von Schlumberger oder Stiegl, die Naschkatzen unter den Gästen versammelten sich am großen Schokobrunnen. Ein wunderbarer Rahmen Freunde zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen.

Mit dem Shuttleservice von BMW Frey ging es dann weiter zur Afterparty ins Take Five.

Wer noch mehr zu diesem Galaabend wissen möchte, sollte sich die kommende Ausgabe der Salzburgerin sichern.

Mir bleibt nur mehr eines zu sagen – vielen Dank für diese Gala, vielen Dank für diesen Abend und Gratulation an das gesamte Team, die diesen Abend organisiert und gestaltet haben. Das ist die Art von Veranstaltungen, wie sie Salzburg mehr vertragen könnte.

Thomas Pail

31757232_Unknown