Auch heuer hatte ich wieder die große Ehre bei den mittlerweile 74. Golden Globes mit dabei zu sein.

170108_GoldenGlobes_1_www

Ein unterhaltsamer Abend mit Witz, Charme und Tiefgang. Wie ihr sicherlich bereits gelesen habt war mit sieben Golden Globes „La La Land“. Ryan Gosling, der dafür als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde, widmete seinen Preis seiner Frau Eva Mendes und ihrem erst vor kurzem verstorbenen Bruder. In seiner emotionalen Rede bedankte er sich dafür, dass sie, während er seine künstlerisch beste Zeit lebte, die beiden Töchter großgezogen hat und ihrem krebskranken Bruder bei dem Kampf gegen den Krebs zu helfen und dass er, wenn sie dies nicht alles auf sich genommen hätte, er nicht an dieser Stelle stehen würde.

Der zweite große bewegende Moment für alle im Saal war wohl der, als Meryl Streep ihre Rede gegen den künftigen US-Präsidenten Donald Trump gehalten hatte. „Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle. Dieser Instinkt, andere zu demütigen, zieht sich in den Alltag von uns allen.“ Das war wohl die Kernaussage – untermalt mit dem Beispiel aus dem Jahr 2015, wo Donald Trump einen behinderten Reporter der „New York Times“ nachäffte. Ein nachdenklicher Moment auf einer glamourösen Veranstaltung, Stille im ganzen Saal.

Großen Applaus erntete auch Brad Pitt, der seit der Scheidung hier wieder seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte.

Durch den Abend führte gekonnt gewitzt Jimmy Fallon, den sicherlich jeder aus der „Tonight Show“ kennt. Auch er lies sich den ein oder anderen Seitenhieb gegen Donald Trump nicht nehmen.

Wie ihr seht, so eine Verleihung bietet sehr viel mehr als langweilige Reden.

Nach der Show ist vor der Show – so ging es für mich im Anschluss gleich weiter zur FOX Afterparty, wo unter Anderem Stars wie Naomi Campbell und Zazie Beetz feierten, sowie zur HBO Afterparty, wo man auf Sarah Jessica Parker, Reese Witherspoon oder Nicole Kidman traf.

Für mich war es wieder ein Abend voller Highlights. Emotionale Momente, herzerwärmende Reden, eine großartige Show und Parties mit hochkarätigen Gästen. Sehen und gesehen werden und networken – in meinem Beruf ein sehr wichtiger Teil meiner Arbeit.

Das waren meine Golden Globes – wo Arbeit und Vergnügen sich in einem einzigen Abend verbinden.

Hier ein paar persönliche Eindrücke – aufgrund der strengen Fotorichtlinien natürlich etwas begrenzt (alle Promifotos könnt ihr jedoch sowieso den einschlägigen Magazinen entnehmen):

Mein bezauberndes Kleid stammt übrigens von der Designerin Carolina Herrera (http://www.carolinaherrera.com/).

Für mich war dies ein sehr gelungener Einstieg in ein weiteres spannendes Jahr voller neuer Projekte und Überraschungen – hier in meinem Leben in der Traumfabrik Hollywood.

Eure Laura