Wir leben gerade in einer sehr kurzlebigen Zeit. Trends kommen und gehen, verändern sich rasch. Was heute top aktuell ist, ist morgen bereits vergessen.

Nicht so der Schmuck von Nathalie Knauf, wie sie beim Knauf Jewels & Friends Cocktail Empfang anlässlich der Salzburger Osterfestspiele Samstagmittag im  Hotel Sacher Salzburg wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Wenn man so zwischen den Vitrinen umherschlenderte, wurde einem sehr schnell bewusst – hier treffen unterschiedlichste Designs und Stilrichtungen  aufeinander. Fast schon wie nach verschiedenen Themen waren sie gestaltet.

Hier geht es nicht um schnelllebige Trends, um vergängliches. Vielmehr geht es hier um Qualität, Beständigkeit – Schmuck, an de man viele Jahre seine Freude hat, eine gute Investition.                        

Von klassischen Ringen, Ketten und Ohrringen, über ausgefallenen Schmuck, der unterschiedlichste Tiere darstellt, bis hin zu opulenten Kreationen für ganz besondere Anlässe – es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch die Verwendung verschiedenster Materialien und hochwertigster Edelsteine sowie die enorme Variation an Farben drücken eines ganz besonders aus – Individualität.

Diese Kollektion wurde eigens für die Salzburger Osterfestspiele kreiert.

Nach dem Motto „Diamonds are the Girl’s best friend“ lag das Hauptaugenmerk der Gäste auf der erlesenen Auswahl farbenfroher Diamantringe – gerade passend jetzt zu Frühlingsbeginn.

Bei so vielen Diamanten durfte eine Frau nicht fehlen – Marylin Monroe. Nein, natürlich war sie nicht persönlich anwesend – das würde ja auch gar nicht gehen. Vielmehr war sie in Form eines ganz besonderen Bildes vertreten – „Diamantstaub“ von Russell Young, das eigens aus der Münchner Galerie Kronsbein mitgebracht wurde.

So glamourös wie der Schmuck, waren auch die Gäste. Unter Ihnen Schauspielerin Anja Kruse, Sacher-Hausherrin Elisabeth Gürtler, Renate Gräfin und Fidelius Graf von Rehbinder, PR-Lady Annette Zierer,  Immobilien-Lady Marlies Muhr mit ihrer Nichte Stephanie Muhr, der international bekannte Fotokünstler Roland FischerStefan Kirsch von der Bergos Berenberg Privatbank), Barbara Bagusat, Hoteldirektor des Hotel Goldener Hirsch Salzburg Wolfgang Putz, der Münchner Unternehmer Dirk Freiherr von DörnbergHieronimus Graf von Dürckheim, der österreichische Mode-Designer Gottfried Michael Birklbauer, uvm.

Von gutem Geschmack zeigte sich auch das Flying Dinner sowie der frisch gekühlte Champagner.

Zur Erfrischung gab es dieses Mal noch ein ganz besonderes antialkoholisches Highlight – das wohl beste Trinkwasser der Welt – das Hallstein Artesian Wasser.

Zwischen 10 und 12 Jahren ist das Wasser durch das Dachstein-Massiv unterwegs, bis es im Koppenwinkl bei Obertraun durch Eigendruck wieder ans Tageslicht tritt und direkt vor Ort abgefüllt wird. In dieser langen Zeit wird es besonders hoch mit Sauerstoff und Mineralien angereichert, erklärt  Stephanie Muhr, die mit Ihrer gesamten Familie die Abfüllung betreibt.

Mein Fazit:

Schmuck unterstreicht die Persönlichkeit mode- und stilaffiner Menschen. Er ist Ausdruck von Eleganz, Exklusivität und ganz besonders der Individualität des Trägers oder der Trägerin. Exklusiver Schmuck ist eine langfristige Investition, ein treuer Wegbegleiter, eine Wertanlage. 

Der Frühling steht vor der Türe, überall herrscht reges Treiben und glamourös gekleidete Festspielgäste huschen durch die Gassen der Altstadt in das Festspielhaus. Salzburg erwacht aus dem Winterschlaf.

Mit diesem Erwachen wird es für mich persönlich auch immer Zeit Farbe zu bekennen. Genau das ist es, was mich bei dem Schmuck von Nathalie Knauf immer wieder aufs Neue fasziniert – diese Vielfalt an Farben, gekonnt in Szene gesetzt in den liebevoll verarbeiteten Einzelstücken. Genau diese Liebe zum Detail ist es auch, was diesen Schmuck so individuell macht und mit Persönlichkeit erfüllt.

Ein großartiges Event, mit interessanten Persönlichkeiten unterschiedlichster Natur, ein Get Together zum Kontakte knüpfen, Freunde treffen und vor allem – diesen Großartigen Schmuck zu bestaunen.

Wer jetzt noch auf der Suche nach einem ganz besonderen Stück ist, das er gerne beim nächsten Festspielbesuch ausführen möchte, sollte sich das nicht entgehen lassen.

In diesem Sinne wünsche ich euch jetzt schon mal eine schöne Woche, viel Spaß bei den Festspielen, die noch eine Aufführung vor sich haben und frohe Ostern!

Thomas Pail