Das wohl bunteste Pop-Up Store Opening fand Freitagabend am Makartplatz 3 in Salzburg statt.

DSC00254

Wer hier eine klassische Modenschau erwartete, wurde schnell eines Besseren belehrt – und mal ganz im Ernst, wer mit dieser Erwartung gekommen ist, kennt wohl Susanne Wiebe schlecht.

DSC00295

Fashion Meets Art. So wird anlässlich der Eröffnung auch die Ausstellung „Bodycodes“ des Künstlers und Philosophen Hans M. Bachmayer präsentiert.

DSC00309

Eine gelungene Zusammenarbeit, eine perfekte Symbiose. Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn wird es bunt.

Ein wunderbarer Abend, eine Reise in eine ganz besondere Welt – eine bunte Welt – untermalt durch eine ausdrucksstarke Tanzperformance.

Modisch gab es, wie gewohnt und von Salzburgs Festspiel-Society hoch geschätzt, Highlights der aktuellen Kollektion aus Plisseeteilen, eleganter Cocktail- und Abendmode sowie trendigen Chiffon-Tageskleidern – perfekt für den Frühling.

Gekonnt inszenierte Farbkombinationen von Rot, Pink, Violett, Grün- und Blautönen lassen den grauen Alltag erstrahlen.

Dazu gab es, ebenso perfekt in Szene gesetzt, Schmuck von Dr. Marie-Christine und Leonie von Ungern-Sternberg.

Hier ein paar Highlights des Abends:

Mein Fazit:

Pünktlich zu den Osterfestspielen erwacht Salzburg aus seinem Winterschlaf.

Susanne Wiebe, international bekannt und hoch geschätzt, bringt mit ihrer bunten Kollektion wieder frischen Wind in das modisch ergraute Salzburg.

So bunt wie die Mode und die Kunst in diesem Pop-Up Store, waren auch die Gäste. Eine großartige Mischung aus Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kunst, Kultur und modeaffinen internationalen Gästen aus Deutschland, Italien und Las Vegas.

Genau diese Art von Publikum sorgt für ein modisches Frühlingserwachen. Mut zur Mode, Mut, seinen eigenen Stil zu leben, Mut, modisch das zu verkörpern, wer man ist und vor allem Mut zur Farbe.

Ich kann jedem nur empfehlen die Chance zu nützen, diesen Pop-Up Store zu besuchen, sich diese sehr gelungene Kollektion anzuschauen und sich, von den ausgestellten Bildern inspirieren zu lassen. Wer noch die passende Robe für den großen Festspielauftritt, ein leichtes Sommerkleid oder einfach ein schönes Outfit zum Ausgehen sucht, wird hier sicherlich fündig.

Jeder von uns kennt den Spruch „Du bist, was du isst.“. Für mich kann man das nicht nur auf das Essen beziehen, sondern vielmehr auch auf die Mode. „DU BIST, WAS DU TRÄGST.“.

Wenn ich so in der Früh, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit, mit dem Bus in die Arbeit fahre, beobachte ich immer die Menschen um mich herum. Schlicht, dunkel, klassisch – nach dem Motto „bloß nicht auffallen“ – so könnte man deren Modestil beschreiben. So grau wie ihr Modebewusstsein, ist auch ihre Stimmung.

In diesen Momenten bin ich froh, dass es genau solche Abende gibt, dass es mutige Modedesignerinnen wie Susanne Wiebe gibt, die Mode leben und mit frischem Wind Farbe in unseren grauen Alltag bringen.

Von 24.3. bis 02.04.2018 habt ihr die Möglichkeit, den Pop-Up Store zu besuchen, euch durch die neue Kollektion zu wühlen und, währenddessen, die großartigen Bilder zu bestaunen. Es zahlt sich aus.

In diesem Sinne – auf ein modisches Frühlingserwachen und eine schöne Festspielzeit!

Thomas Pail