STYLE UP YOUR LIFE! & BRANDBOXX Fashion Night – sportive wird “SALONfähig”

STYLE UP YOUR LIFE! & BRANDBOXX Fashion Night – sportive wird “SALONfähig”

Montagabend zog es Salzburgs Modeexperten, Blogger und Fashionistas wieder in die BRANDBOXX nach Bergheim zur berühmt berüchtigten STYLE UP YOUR LIFE! & BRANDBOXX Fashion Night.

 

 

Sportive Mode wird „SALONfähig“ – unter diesem Motto präsentierten zahlreiche Designer/Labels ihre Herbst/Winter Kollektion 2019/20.

Es wird sportlich. Das zeigt der Trend vom bürotauglichen „Athleisure Look“ bis zu sportlicher „Power Fashion“.

Farbig, expressive Styles, die in ihrer Individualität durchaus auch ein wenig provozieren dürfen prägen das modische Erscheinungsbild. Es wird vermehrt mit neuen Material- und Texturenmixes experimentiert und fließen unterschiedlichste kulturelle Einflüsse in den Style mit ein.

Eine große Bandbreite an unterschiedlichsten Modellen gab es auch im Bereich Dessous und Bademoden zu sehen.

Kreative Schnitte, Allover-Print und neue Strukturen und Applikationen prägen hier das Bild.

Designer und Labels wie Mascara London, Lerros, Frieda&Freddies New York, Broadway NYC Fashion, Laona, Lia Bach, Canadian, Prelude, New in Town und unique präsentierten ihre modischen Highlights für die Herbst-Winter-Saison 2019/20.

Bei Mascara London setzte man auf Kleider mit ausgefallenen Schnitten und ganz viel Glanz und Glitzer. Leider blieb die Eleganz und der Gewisse Glamour-Effekt dabei leider ein wenig auf der Strecke.

 

 

Lerros präsentierte Basic-Teile, die jeder Mann im Kleiderschrank haben sollte. Schön zu sehen, dass es auch hier ein wenig bunter wird. Heißer Tipp – orange ist hoch im Kurs.

 

 

Während Frieda&Freddies New York mit knalligen Farbakzenten punkten wollte, setzte Broadway NYC Fashion eher auf zurückhaltende gedeckte Farben, kombiniert mit Print. Alles in allem schöne Looks mit dabei, dennoch leider am Thema der Messe ein wenig vorbei. Statt „Athleisure Style“ waren vielmehr klassische Basic-Teile zu sehen.

 

 

Laona setzte größtenteils auf kurze Kleider von Bordeauxrot über Petrol bis zu Altrosa-Tönen. Durchaus interessante Schnitte, doch kamen diese Kleider für mich bei weitem nicht an deren Kleider vergangener Fashionshows ran. Für sportlich ein wenig zu elegant, für elegant zu wenig Glamour-Faktor.

 

 

Richtig cool, bunt und laut wurde es dafür bei Lia Bach, die besondere Highlights für Kinder präsentierte. Was mir bis hierhin gefehlt hat, wurde hier perfekt umgesetzt. Cool, sportlich, trendy, bunt und dennoch kindgerecht. Materialmix, unterschiedlichste Prints und gewagt provokante Kombinationen. Die Kinder hatten sichtlich Spaß, das Publikum auch – alles richtig gemacht!

 

 

Eine schöne Auswahl an Winterjacken und Parkas gab es von Canadian zu sehen. Ob erdige Braun- und Grüntöne, Leo-Print oder strahlendes Silber, mit oder ohne Kunstfell – hier war sicherlich für jeden etwas mit dabei.

 

 

Mit einem besonderen Design, hochwertigen Materialien und gekonnt inszenierten Applikationen punktete Prelude Milano mit ihrer Dessous Kollektion. Klassisch schwarz, dafür viel an neuen Schnitten. Aber – liebe Frauen – zu Hause bitte keine hautfarbene Unterwäsche darunter!

 

 

Lässig klassische Streetwear gab es von New in Town zu sehen. Für Männer die sich modisch und trotzdem zurückhaltend auf der Straße bewegen möchten sicherlich die richtige Wahl, modeaffinen Exzentrikern fehlt hier dennoch sicherlich die gewisse Würze.

 

 

Die schönsten Kleider dieses Abends kamen wie immer zum Schluss von unique. Dennoch ein kleiner Nachsatz – auch von diesem Label habe ich bereits spektakuläreres gesehen.

 

 

 

 

 

Präsentiert wurde die Mode unter anderem von Patricia Kaiser, Curvy-Topmodel Bianca Speck, Austria’s Next Topmodel Aylin Kösetürk sowie Mister Austria 2013 Philipp Knefz.

 

 

 

Auch diesmal standen jedoch auch zukünftige Generationen an Designern und Designerinnen im Fokus.

So wurden im Rahmen der Fashion Night, im Zuge der Kooperation mit der Modeschule Hallein, Kreationen aus dem Unterrichtsprojekt „Geschichten aus dem Wald“ vorgestellt.

Für mich persönlich mit die besten Looks des Abends.

 

 

 

Das musikalische Highlight des Abends war kein unbekannter – für mitreißende Stimmung sorgte der britische Musiker James Cottriall. Hier durfte natürlich auch der Platz 1-Hit „Unbreakable“ nicht fehlen. 

Als Zugabe gab es dann mal einfach noch eine Weltpremiere – die Weltpremiere seines neuen Songs „Let You Go“ in einer ganz besonderen Akkustik-Version.

 

 

 

Dies ließen sich auch Topmodel Papis Loveday und Schauspielerin Sabine Petzl nicht entgehen.

 

 

 

 

Mein Fazit:


Das Event – ein kurzweiliger, unterhaltsamer Abend mit vielen alten, bekannten und auch neuen Gesichtern. Wie immer ein schöner Rahmen um gute Freunde zu treffen, zu networken und über die neuen Modetrends zu fachsimpeln. 

 

 

Für das leibliche Wohl wurde mit einem köstlichen Flying Dinner und einer guten Auswahl an erfrischenden Getränken gesorgt.

 

 

Die Fashionshow selbst war, wie ich das auch erwartet hatte, auch dieses mal wieder sehr gut konzipiert und professionell umgesetzt. Die Liveperformance von James Cottriall unterstrich die Modenschau perfekt und ließ die präsentierte Mode noch besser zur Geltung kommen.

Von der Mode selbst hätte ich mir, das muss ich wirklich nochmals betonen, mehr erwartet. Vom angekündigten Athleisure Look und einem besonderen Spiel mit Materialien und Texturen war nicht wirklich viel zu sehen. Vielmehr fanden sich zahlreiche Basic-Teile auf dem Laufsteg wieder. Der ganz große Wurf für Herbst/Winter 2019/20 ist den Modelabels zum größten Teil hier leider nicht geglückt.

Dennoch war auch hier sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei.

Und mal ganz ehrlich – was sind schon Trends?

Trends zu kopieren ist nicht schwer, die Kunst ist es, selbst Trends zu setzen. In diesem Sinne lasst euch inspirieren, findet euren ganz persönlichen Stil und macht diesen einzigartig.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine modisch spannende Zeit,

Thomas Pail

 

 

Pictures by Thomas Pail